Christine Salzinger
Handarbeits- & Perlenshop
Fasanenstr. 42, 84367 Tann
www.teddys-handarbeiten.de

 


Home

Online-Shop

 Deckchen
mit
Ananasmuster

 

Makrameehäkeln        Makrameehäkeln       Makrameehäkeln        Makrameehäkeln        Makrameehäkeln

Entwurf: Teddy   2002                                        Entwurf: Teddy   2002

Anleitung:
Alle Vorbereitungen treffen , wie ich sie im Workshop beschrieben habe.
Vorlage ausdrucken, auf ein altes Leinentuch übertragen, Schnur häkeln.
Na ?  alles erledigt :-) dann kann's los gehen.


Die Schnur, Detail für Detail , mit einer anders farbigen Nähseide
auf den vorgezeichneten Baumwollstoff aufnähen.

Vor Ende eines jeweiligen Details, die Schnur mit einer Zugabe 
von ca. 1.5 cm abschneiden. Das Ende von den Fadenreste
säubern und exakt auf die Länge auftrennen, die man benötigt
um einen Abschnitt fertig zu stellen. 

Das aufgetrennte Fadenstück nehmen wir nun her um
die Kordel mit dem anschließenden Detail zu vernähen.

 Wenn die ganze Kordel aufgenäht ist, werden alle
Berührungspunkte der Kordel mit einander vernäht.

( Nicht in den Baumwollstoff nähen, dieser wird am
Schluss wieder abgetrennt)


Stege:

Nach der Vorlage kann man sehr gut erkennen
wo sich diese Stege befinden.
2 Fäden vorspannen und dann dicht umwickeln.


einfache Spinne:

Hier werden 4Fäden ( immer 2mal ) über Kreuz gespannt.
Dann die einzelnen Stege dicht umwickelt.
Beim letzten Steg bis zur Mitte umwickeln, dann 2 Runden
(s. Bild) um das Mittelstück gehen . Dann den letzten Steg von der Mitte
zum äußern Rand auch noch dicht um wickeln.
Mit dem Faden durch die Mitte der Kordel bis zum nächsten Steg
oder Spinne gehen.

    

2 Spannfäden ziehen ( s. Bild) 

Abb. 1

Abb. 2

Abb. 3

Mit der Nadel den unteren Faden aufnehmen

Beim Rückstich den oberen Faden aufnehmen

Immer an der Kordel die Seiten Schlingen hernehmen.

Immer 4 Fäden auffassen und 4 Fäden liegen lassen. 

4 Runden vor
und 4 Runden zurück.

  

   Die nächsten 8 Runden versetzt arbeiten.
Und am Rand immer wieder links und rechts 2 Fäden liegen lassen.
So weiter arbeiten bis man zur Spitze kommt.

An der Spitze angekommen, kann man mit der Nadel am Rand entlang, ( s. Bild)
mit dem Faden wieder nach unten gehen . 

 Ja , und so sieht es dann aus :-)  unser Ananas Deckchen.
Jetzt nur noch das Deckchen von unserem Baumwollstoff abtrennen,
und von aller farbigen Nähseide Resten befreien.


Ich hoffe , ich hab es Euch einigermaßen erklären können.
Leider bin ich im Handarbeiten besser als im Schreiben.
Aber es kommt von Herzen.

Ich wünsch Euch viel Spaß
bei dieser tollen Handarbeitstechnik .

Eure Teddy