Christine Salzinger
Handarbeits- & Perlenshop
Fasanenstr. 42, 84367 Tann
www.teddys-handarbeiten.de

 


Home

Online-Shop

Makrameehäkeln

Deckchen 1-1       Entwurf: Teddy  2002

Material:
Baumwollhäkelgarn Stärke 20
Häkelnadel Stärke 1.25
Nähseide, Nähnadel, Sticknadel
Schneider-Kopierpapier ( gibt's in jedem Stoffladen)
Architektenpapier- oder transparentes Papier
Folienschreiber ( Wasserfest)
Baumwollstoff - 10 cm größer als die Vorlage
( mindestens so groß , dass er später im
Stickrahmen einspannt werden kann)

Vorlage vorbereiten:

             

Den Baumwollstoff auf eine harte Unterlage geben,
Schneider-Kohlepapier drauflegen mit der Kohleseite nach unten.
Dann kommt die Vorlage und darüber das transparente
Papier. Viele werden sich jetzt fragen ,
was das mit dem transparenten Papier soll :-)).
Ganz einfach, 1. man beschädigt beim Übertragen des
Musters  nicht die Vorlage und 2. man sieht einfach besser
 wo man schon gezeichnet hat und wo nicht.

Das Kohlepapier ist nicht besonders haltbar auf dem
 Stoff und würde evtl. auch abfärben.
ich umgehe dieses Problem immer so:
Das ganze Muster mit einem wasserfesten ( nicht zu dicken)
Folienschreiber nachzeichnen und  gut trocknen lassen.
Ihr könnt es nun entweder in die Waschmaschine geben,
oder mit einer festen Bürste einfach ausbürsten, damit ist die
farbige Kohle wieder entfernt und kann der Handarbeit nichts mehr anhaben.

8 St. Häkelblumen:
 
6 blättrig ( für den Rand)

     

1. Reihe 5 Luftmaschen anschlagen und einen Ring bilden.
In diesen Ring 6 Stäbchen häkeln, mit dazuwischen 2 Luftmaschen.
( das erste Stäbchen wird durch 3 Luftmaschen ersetzt)
2.Reihe in die Schlinge der 2 Luftmaschen
* 1feste Masche ,1halbes Stb.,1 Stb, 1 halbes Stb, 1 feste Masche*
6x wiederholen, den Blumenkranz mit einer Kettmasche schließen und 2 Luftmaschen häkeln.

     

3.Reihe: Auf der Rückseite der Blume , um jedes Stäbchen
* 1 feste Masche häkeln, 3 Luftmaschen*
4.Reihe: In die 6 Luftmaschenbögen werden jetzt je
*1 feste M, 1halb.Stb, 3 Stb, 1halb.Stb, 1 feste M * gehäkelt.

     

Den Blumenkranz mit einer Kettmasche wieder schließen
und 2 Luftmaschen häkeln.


5. Reihe: Wieder auf der Rückseite bei den Stäbchen
1 feste Masche häkeln , und dazwischen 5 Luftmaschen geben.

     
6. Reihe: In die jede Luftmaschenschlaufe kommt jetzt
* 1 feste M, 1halb.Stb, 5 Stb, 1halb. Stb  1 feste M*
Wieder mit einer Kettmasche die Rund schließen,
Garn abschneiden und durchziehen.

1 x Häkelblume:
8 blättrig ( für die Mitte)

  

Sie geht genauso wie die 6-blättrige Blüte.
Nur kommen hier am Anfang in unseren Luftmaschenring
8 Stäbchen ( dazwischen immer die 2 Luftmaschen.)

       

Am Rand die 6 blättrigen Blüten und in der Mitte die 8 blättrige Blüte aufnähen.
Ihr solltet dazu unbedingt eine andersfarbige Nähseide verwenden, die von der Häkelarbeit gut absticht. Das ganze wird am Schluss ja wieder vom Baumwollstoff abgetrennt, dabei tut man sich wesentlich leichter wenn man die Nähseide gut erkennt.

     

Dünne Makrameeschnur:
Die genaue Anleitung könnt ihr hier nachlesen

Die Schnur nach der Vorlage aufheften.
Am Schluss ca. 1.5 cm länger abschneiden.
Die Kordel von den Fadenresten befreien und exakt so weit auftrennen ,
dass sie mit dem Anfang vernäht werden kann.

         

Die einzelnen Berührungspunkte miteinander verbinden,
und in der Kordel ca.2-3 cm lang vernähen.

    
Die mittleren Blütenblätter ca. 1cm lang zur Mitte hin
zusammen sticken und mit der mittleren Blüte verbinden.

Stege:
Spätestens jetzt sollte das ganze in einen Stickrahmen kommen.

       

3 Fäden vorspannen, bis zur Mitte dicht umwickeln.
Wieder 3 Fäden vorspannen.......

  

..........und von der Blüte weg zur Mitte hin wieder umwickeln,
dann erst die 2. hälfte der als erstes gespannten Fäden umwickeln

Ananas-Füllung
Die genaue Anleitung findet ihr
hier

         

Na? Alle Ananasfüllungen gestickt?
Alle Verbindungen kontrolliert ?

Dann könnt ihr das ganze von dem Baumwollstoff
vorsichtig wieder abtrennen und das ganze von
den farbigen Nähseidenresten befreien.

   

Als Abschuss wird noch eine Runde wie folgt gehäkelt.
In jede 3. Schlaufe der  Kordel 
* 1 f. Masche, 2 Stb. 1f. Masche häkeln.
Das ergibt einen besonders schönen zackigen Abschluss. 

     

Viel Spaß beim Nacharbeiten wünscht Euch Teddy