Teddys-Handarbeiten

Christine Salzinger
Fasanenstr. 42, 84367 Tann
www.teddys-handarbeiten.de
E-Mail: info[@]teddys-handarbeiten.de
Tel. D- 08572/9678087

 

Gehäkelter  Trachtenhut
Für Teddybären, Puppen oder Wurstdackel


Material:

Reste von einer Sockenwolle
(2 fädig häkeln)
Häkelnadel
Bast
Feder, dünner Drahtrest
Seidenblume, evtl. Seidenblumenblatt



1.R.   4 Luftmaschen anschlagen
2.R.   8 feste Maschen
3.R.   16 feste Maschen
4.R.   16 feste Maschen
5.R.   in jede 3.Masche: 2 feste Maschen
6.R.   in jede Masche: , 1 feste Masche

+++++++++++++
7.R.   in jede 7 Masche:  2 feste Maschen
8.R.   in jede Masche: 1 feste Masche
9.R.   in jede Masche: 1 feste Masche
++++++++++++++
7.-9. Reihe wiederholen bis zur 28.Runde.

 

Die 29. Runde mit einer anders
farbigen Wolle häkeln

Mit der Häkelnadel in der Mitte vom Hut einen Bast, oder eine dünne Schleife einziehen.

An der Rückseite den Hut etwas nach oben legen und mit der Häkelnadel die 2 Endfäden der Wolle an 2 Stellen in die Innenseite des Hutes durchziehen.

   

Auf der Innerseite verknoten und abschneiden.

Seidenblume ,Federn und evtl. Blätter mit
einem Draht zusammen binden und kurz abschneiden.

Das Sträußchen könnt Ihr jetzt mit dem Bast,der durch die Mitte des Hutes geht , anbinden.
Das Ergebnis lohnt die Mühe: ein wunderbar aufgepepptes Outfit.
Viel Spaß dabei!


Zur Anleitung des Wustdackels
Klickt auf das Bild

Ein lustiges Geschenk, das gleichzeitig eine deftige Brotzeit ist.
Viel Spaß beim feiern wünscht Euch Teddy